Repräsentationsaufwendungen


Repräsentationsaufwendungen
durch die wirtschaftliche und gesellschaftliche Stellung eines Steuerpflichtigen bedingte Aufwendungen.
- 1. R. werden steuerlich grundsätzlich als  Kosten der Lebensführung behandelt.
- 2. Dienen derartige R. außerhalb des Hauses des Steuerpflichtigen ausschließlich betrieblichen oder beruflichen Zwecken des Steuerpflichtigen, so sind sie bei der  Einkünfteermittlung abzugsfähig. Teilweise betrieblich bzw. beruflich veranlasste Aufwendungen können, wenn sie von Ausgaben, die der privaten Lebensführung gedient haben, leicht und einwandfrei zu trennen sind, insoweit als  Betriebsausgaben oder  Werbungskosten berücksichtigt werden. Unangemessene R. stellen in Höhe des unangemessenen Teils nicht abzugsfähige Betriebsausgaben dar (§ 4 V Nr. 7 EStG) und berechtigen soweit nicht zum Vorsteuerabzug (§ 15 Ia Nr. 1 UStG).

Lexikon der Economics. 2013.


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.